Rosengarten Schlern Skymarathon: Anmeldungsplus

Der Rosengarten Schlern Skymarathon geht am 13. Juli in die dritte Runde und verzeichnet ein Anmeldeplus von 100 Läufern gegenüber demselben Zeitraum im Vorjahr.


Die Hälfte der 500 Startplätze sind bereits vergeben und da sich die lokalen Läufer erfahrungsgemäß spät anmelden, raten die Organisatoren nicht zu lange zu warten, um sich einen der 500 Startplätze zu sichern. Bei diesem Trailrun in einzigartiger Kulisse kann zwischen zwei Strecken gewählt werden: 45 Kilometer mit 3.000 Höhenmetern komplett asphaltfrei oder 36 Kilometer mit 2.000 Höhenmetern.

Die beiden Vorjahressieger bei den Herren, Ludwig Andres und Andreas Reiterer, sind 2019 wieder mit am Start und werden versuchen ihren Titel zu verteidigen. Bei den Damen macht es Titelverteidigerin Anna Pedevilla (im Bild) von der körperlichen Verfassung abhängig, ob sie in Tiers an den Start gehen kann, da sie eine Woche vorher an einem Ultramarathon teilnimmt.

„Dank der Mitarbeit zahlreicher freiwilliger Helfer und der Unterstützung der Sponsoren aus der lokalen Wirtschaft beherbergen wir am zweiten Wochenende im Juli wieder Laufbegeisterte aus ganz Europa in Tiers“, sagt Bernhard Rieder, OK-Chef des Rosengarten Schlern Skymarathon. Aktuell angemeldet sind Läufer aus Italien, Österreich, Schweiz, Deutschland, Niederlande, Frankreich, Großbritannien, Tschechische Republik, Slowakei und Norwegen. Erstmals bereits eine Woche vor dem Rennen steht Tiers ganz im Zeichen des Laufsports: Vom 5. bis 12. Juli kann in Zusammenarbeit mit dem Hauptsponsor der Veranstaltung die komplette Produktpalette an Laufschuhen kostenlos getestet werden.


Alle Informationen zu diesem von Dynafit unterstützten Traillauf und Anmeldungen über Datasport bis zum 12. Juli 2019 online unter www.skymarathontiers.it

abendrot

45 km

LANGE STRECKE
Aufstieg: ca. 2.980 m
Abstieg: ca. 3.083 m
Download GPX-Track

Die lange Strecke von 45 Kilometern mit 2.980 Metern Aufstieg und 3.083 Metern Abstieg führt über den Cigoladepass, den Grasleitenpass und den Molignonpass bis hin zum Schlern und über die Teufelsschlucht – auch Prügelweg genannt - und einen letzten Aufstieg auf den Tschafon zurück ins Ziel nach Tiers.
Aufgrund der Länge und des zu bewältigenden Höhenunterschieds handelt es sich um einen Bergmarathon. Der Name „Sky Marathon“ beschreibt dabei die Länge und die alpine Charakteristik des Streckenverlaufs auf über 2.000 Metern.noasphalt

profil45

36 km

KURZE STRECKE
Aufstieg: ca. 1.908 m
Abstieg: ca. 1.935 m
Download GPX-Track

Die kurze Strecke erstreckt sich über 36 Kilometer mit 1.908 Metern Aufstieg bzw. 1.935 Metern Abstieg. Sie verläuft wie die lange Strecke über Plafötsch, die Hanicker Schwaige, die Kölner-, Rotwand- und Vajolet-Hütte um das Rosengarten-Massiv herum bis zum Grasleitenpass und von dort runter zur Grasleitenhütte, durch das Tschamintal bis zur Tschaminschwaige und von dort über Weißlahnbad und die Oberstraße zurück ins Ziel nach Tiers.

profil36

karte

karte

karte
© geiger-webdesign.com