Rosengarten Schlern Skymarathon unterstützt Anti-Müll-Kampagne

Der Rosengarten zählt seit 2009 zum UNESCO Weltnaturerbe und aus diesem Grund steht der respektvolle Umgang mit der Natur vor dem sportlichen Ehrgeiz. Der Rosengarten Schlern Skymarathon unterstützt die Kampagne des italienischen Trailrunning Magazins „Spirito Trail“ mit dem Motto „Ich werfe meinen Müll nicht weg“.


Seit der Probe-Auflage im Sommer 2016 gesellen sich jährlich an einem Samstag Mitte Juli hunderte lokale und internationale Trailrunner zu den zahlreichen Bergwanderern im Rosengarten-Schlern-Massiv.
Jeder Teilnehmer am Rosengarten Schlern Skymarathon bringt sein Trinkgefäß selbst mit, denn an den Verpflegungsstationen entlang der Strecke werden die Getränke und Nahrungsmittel lose verabreicht, um Müll zu vermeiden. Das Wegwerfen von Müll ist verboten und kann zum Ausschluss vom Rennen führen. Was den Umweltschutz anbelangt, wird mit dem Amt für Naturparke Südtirols zusammengearbeitet. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 500 begrenzt. Die Verpflegung wird in Zusammenarbeit mit den Hüttenwirten und nicht mit zusätzlichen Fahrten zu den Verpflegungsstationen gebracht. Hubschrauberflüge für das Rennen sind untersagt. Für die Markierung werden Holztafeln und Kreidespray verwendet und sogenannte Besenläufer sammeln diese und Liegengebliebenes ein.
Es gibt zwei Strecken, eine lange mit 45 Kilometern ohne Asphalt und eine kurze mit 36 Kilometern. Start ist um 7 Uhr in St. Zyprian und wer um 12.30 Uhr den Grasleitenpass am höchsten Punkt auf 2.601 Metern über dem Meeresspiegel nicht überquert hat, muss auf die kurze Strecke wechseln und wird nicht gewertet.
Alle Informationen zu diesem von Dynafit unterstützten Traillauf und Anmeldungen über Datasport bis zum 12. Juli 2019 online unter www.skymarathontiers.it

 

abendrot

45 km

LANGE STRECKE
Aufstieg: ca. 2.980 m
Abstieg: ca. 3.083 m
Download GPX-Track

Die lange Strecke von 45 Kilometern mit 2.980 Metern Aufstieg und 3.083 Metern Abstieg führt über den Cigoladepass, den Grasleitenpass und den Molignonpass bis hin zum Schlern und über die Teufelsschlucht – auch Prügelweg genannt - und einen letzten Aufstieg auf den Tschafon zurück ins Ziel nach Tiers.
Aufgrund der Länge und des zu bewältigenden Höhenunterschieds handelt es sich um einen Bergmarathon. Der Name „Sky Marathon“ beschreibt dabei die Länge und die alpine Charakteristik des Streckenverlaufs auf über 2.000 Metern.noasphalt

profil45

36 km

KURZE STRECKE
Aufstieg: ca. 1.908 m
Abstieg: ca. 1.935 m
Download GPX-Track

Die kurze Strecke erstreckt sich über 36 Kilometer mit 1.908 Metern Aufstieg bzw. 1.935 Metern Abstieg. Sie verläuft wie die lange Strecke über Plafötsch, die Hanicker Schwaige, die Kölner-, Rotwand- und Vajolet-Hütte um das Rosengarten-Massiv herum bis zum Grasleitenpass und von dort runter zur Grasleitenhütte, durch das Tschamintal bis zur Tschaminschwaige und von dort über Weißlahnbad und die Oberstraße zurück ins Ziel nach Tiers.

profil36

karte

karte

karte
© geiger-webdesign.com