Rosengarten Schlern Skymarathon: Alles startklar

Der Rosengarten Schlern Skymarathon powered by Dynafit geht am Samstag, den 13. Juli in die dritte Runde. Aufgrund von Unwettern und Bauarbeiten wird es kleinere Abweichungen von der Strecke geben, die aber bestens markiert sind.


„Die größte Änderung betrifft die letzten Kilometer der langen Strecke bis zum Zieleinlauf im Dorf, wo eine Änderung des Streckenverlaufs aufgrund von Bauarbeiten von Nöten war“, erklärt Bernhard Rieder, OK-Chef des Rosengarten Schlern Skymarathon und dankt an dieser Stelle seinen Mitarbeitern im OK-Team für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.
500 Läufer, bestehend aus einem gemischten Teilnehmerfeld an Athleten und Breitensportlern, starten am Samstag um 7.00 Uhr in St. Zyprian, um diesen langen, harten aber fantastischen Berglauf rund um das Rosengarten-Massiv in Angriff zu nehmen. Verhältnismäßig viele Läufer haben sich dieses Jahr für die kurze Strecke entschieden, die mit 36 Kilometern und 2.000 Höhenmetern über das Tschamintal zurück nach Tiers führt, während die lange Strecke mit 45 Kilometern und 3.000 Höhenmetern über das Tierser Alpl, den Schlern und den Tschafon ins Ziel führt. Die ersten Athleten der kurzen Strecke werden gegen 10 Uhr und jene der langen gegen Mittag im Ziel in Tiers erwartet, wo das Sommerfest des Amateursportvereins stattfindet.
Die beiden Vorjahressieger der kurzen Strecke, Susi Lell und Andres Ludwig sind wieder mit am Start und bekommen mit den beiden Dynafit-Athleten Maria Koller und Daniele Felicetti bzw. Enzo Romeri starke Mitbewerber um den Titel. Auf der langen Strecke zählen Silvia Serafini und Marc Gamper Slanzi zu den Favoriten. Mit am Start sind auch wieder rund zehn Tierser Läufer, darunter erstmals auch der Präsident des Sportvereins Johann Rieder.
Aktuell angemeldet sind Läufer aus diesen 12 Nationen: Italien, Österreich, Schweiz, Tschechische Republik, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, USA, Norwegen Niederlande, Schweden und Slowakei. Neu dieses Jahr ist der Zielfoto-Service für alle, die gerne eine Erinnerung an diesen Tag möchten.

 

abendrot

45 km

LANGE STRECKE
Aufstieg: ca. 2.980 m
Abstieg: ca. 3.083 m
Download GPX-Track

Die lange Strecke von 45 Kilometern mit 2.980 Metern Aufstieg und 3.083 Metern Abstieg führt über den Cigoladepass, den Grasleitenpass und den Molignonpass bis hin zum Schlern und über die Teufelsschlucht – auch Prügelweg genannt - und einen letzten Aufstieg auf den Tschafon zurück ins Ziel nach Tiers.
Aufgrund der Länge und des zu bewältigenden Höhenunterschieds handelt es sich um einen Bergmarathon. Der Name „Sky Marathon“ beschreibt dabei die Länge und die alpine Charakteristik des Streckenverlaufs auf über 2.000 Metern.noasphalt

profil45

36 km

KURZE STRECKE
Aufstieg: ca. 1.908 m
Abstieg: ca. 1.935 m
Download GPX-Track

Die kurze Strecke erstreckt sich über 36 Kilometer mit 1.908 Metern Aufstieg bzw. 1.935 Metern Abstieg. Sie verläuft wie die lange Strecke über Plafötsch, die Hanicker Schwaige, die Kölner-, Rotwand- und Vajolet-Hütte um das Rosengarten-Massiv herum bis zum Grasleitenpass und von dort runter zur Grasleitenhütte, durch das Tschamintal bis zur Tschaminschwaige und von dort über Weißlahnbad und die Oberstraße zurück ins Ziel nach Tiers.

profil36

karte

karte

karte
© geiger-webdesign.com